Was wiegt eine Europalette? 

In den meisten Fällen ist das Gewicht von Europaletten nicht kaufentscheidend, was nicht selten zu Problemen führt. Gerade in der Transportbranche, oder dem Bau von Palettenmöbeln, spielt das Gewicht eine große Rolle. Wir wollen Ihnen einen Überblick geben, worauf Sie achten sollten. Bei unserer Analyse gehen wir von der Standard-Europalette EUR 1 aus, die vor allem in der Industrie und im privaten Bereich am häufigsten verwendet wird.

Das Gewicht einer Europalette liegt im fabrikneuem Zustand in der Regel zwischen 20 bis 24 kg. Dieser Unterschied kommt vor allem durch den Wasseranteil im verarbeiteten Holz zustande. Neben den Maßen, dem Aufbau und dem Nagelbild, unterliegen auch die verbauten Holzarten strengen Bestimmungen. So darf der Wasseranteil im Holz den Wert von 22% des Trockengewichts des jeweiligen Holzes nicht überschreiten, andernfalls gelten die EPAL Richtlinien als nicht erfüllt.

Das Gewicht der Europaletten richtig kalkulieren

Die wichtigste Regel ist, das Gewicht der Europalette großzügig in die Kalkulation mit einfließen zu lassen. Wie schnell die maximale Nutzlast eines Transportfahrzeuges erreicht ist, zeigt folgendes Rechenbeispiel:

Ein 3,5 t Planensprinter hat theoretisch Platz für 80 leere Europaletten. Wie weiter oben bereits erwähnt. liegt das Gewicht von Europaletten zwischen 20 bis 24 kg. Wenn wir somit von einem Durchschnittsgewicht von 22 kg pro Europalette ausgehen, erhalten wir ein Gesamtgewicht von 1,8 t. Damit würden wir deutlich über der maximalen Nutzlast des Fahrzeuges liegen. In unserem Rechenbeispiel dürften somit nur 40 Europaletten zugeladen werden, selbst wenn noch Platz wäre.

Neben der maximalen Nutzlast, die je nach LKW-Typ gelten, variiert auch die maximale Anzahl der Europaletten, die transportiert werden kann. Die Infografik veranschaulicht sehr schön, wie viele Palettenstellplätze in den verschiedenen LKW-Typen zur Verfügung stehen, wie hoch die Paletten gestapelt werden können und wie viele Paletten insgesamt befördert werden dürfen. Ausgangspunkt ist eine Standard-Europalette EUR 1.

Bildquelle: europaletten-kaufen.eu

Das Gewicht von Europaletten verändert sich

Gebrauchte Paletten sind im Schnitt deutlich schwerer als fabrikneue Paletten. Bei gebrauchten Europaletten kann man von 25 kg ausgehen, was vor allem den witterungseinflüssen geschuldet ist. Gerade wenn Paletten starkem Regen oder Schnee über längere Zeit ausgesetzt sind, werden diese Paletten regelrecht zu Schwergewichten. Nicht selten können die Paletten dann schon mal 30 kg wiegen.

Tragfähigkeit von Europaletten

Wir haben einmal recherchiert, was eine Europalette so aushält. Folgende Aussage haben wir dazu gefunden:

Die Europalette ist bei der Auflagerung im Regal oder auf der Gabel eines Flurförderfahrzeuges für folgende Lasten ausgelegt:

  • 1000 kg, (Nennlast) wenn die Last beliebig auf der Palettenoberfläche verteilt ist
  • 1500 kg, wenn die Last auf der Palettenoberfläche gleichmäßig verteilt ist
  • 2000 kg, wenn die Last in kompakter Form vollflächig und gleichförmig auf der gesamten Palettenoberfläche aufliegt

Im Stapel beträgt die zusätzliche Auflast der untersten Palette maximal 4000 kg, wenn sie sich auf einer ebenen, horizontalen und starren Fläche befindet und die Auflast horizontal und vollflächig aufliegt

Quelle: http://www.epal-pallets.de/de/produkte/tragfaehigkeit.php

Das Durchschnittsgewicht der Europaletten nochmal in der Übersicht

TYP EUR 1                        22 kg

TYP EUR 2                        ca. 30 kg

TYP EUR 3                        ca. 35 kg

TYP EUR 6                        ca. 14 kg